Wie Du Dich zur Sissy trainierst

Welche Mistress würde nicht gerne in ihrer Wohnung eine persönliche Sissy haben? Eine Verantwortung für eine Sissy zu übernehmen kann das Leben so viel mehr einfacher wird. Wenn man selbst natürlich eine dominante Neigung hat, die unter der Haut schlummert, hat die Ausbildung einer Sissy durchaus auch seine Vorteile. Sehr viele Vorteile

Vielleicht bist Du ja ein perfekter Kandidat dafür. Vielleicht genau so eine Sissy für eine Mistress wie mich. Unterwürfig, willenlos und natürlich bereit dafür. Aber lass mich auch ehrlich sein, es gibt nur wenige Sissys, die wirklich richtig ausgebildet sind, um wirklich angemessen als Sissy dienen können. Ungeübte Sissys können faul, unmotiviert und undiszipliniert sein, die sich selbst schlampig Lippenstift auftragen und dann stolz verkündigen, sie wären perfektes Sissy-Material.

Diese Sissy ist nichts anderes als eine langweilige Möchtegern-Frau ohne zu verstehen, was Sissification wirklich bedeutet. Und da die meisten Sissys sich – bis auf ganz wenige Ausnahmen – sich nicht wirklich selbst und allein trainieren können, brauchen sie eine Mistress, die sie richtig trainiert. Dennoch möchte ich Dir einen Leitfaden geben, wie Du Dich auf die Abrichtung vorbereiten kannst. Beispielsweise durch eine Feminisierung-Mistress wie mich.

Nachdem die Verwandlung der Sissy abgeschlossen ist, wird Dein Leben nie wieder das selbe zu sein. Du wirst weiterhin die Früchte Deines Training ernten, und eine hingebungsvolle Sissy werden. Du wirst ein erfülltes, zufriedenes und vollständiges Leben führen.

Was genau ist denn eine Sissy?

Eine Sissy ist im Grunde sehr häufig ein unterwürfiger Crossdresser. Sie kann schwul sein, muss aber nicht. Sie hegt eine Faszination für das Weibliche. Sie würde also lieber schöne Kleider tragen, als mit einem Mädchen zusammen zu sein, obwohl ihr das sicherlich hin und wieder auch gut gefällt?

Als Mann möchte man als Sissy in Mädchenkleidung losgehen, statt ein Mädchen wirklich zu ficken. Oft ist eine unterwürfige Sissy in Gegenwart einer attraktiven Frau auch nicht selbstbewusst. Dein Schwanz – der sich sicherlich auch als bald unter meiner Leitung zu einer schlaffen nutzlosen Klitoris verwandeln wird – wird immer weiblicher. Viel lieber will die Sissy es in süße Damenhöschen stecken.

Manche Sissys sind hetero, so dass sie sich besonders an Strap-Ons erfreuen, die ihre Weiblichkeit unterstreichen. Schwule Sissys fühlen sich eher zu Männern hingeogen und sich als Fickspielzeug benutzen.

Das ist was Du willst, meine Sissy, so zu sein – und genau das ist es auch, was ich will, Dich dazu machen.

Definiere Deine Erwartungen!

Damit Du schon einmal verstehst, meine Sissy, es wird sich immer um ein knallhartes Sissy-Training handeln. Es gibt bei der Erziehung durch mich als Mistress kein Amateur-Porno-Sissy-Quatsch. Es erwartet Dich Sissification vom Feinsten. Ich werde viel von Dir als Sissy-Anwärterin erwarten… und Du wirst mir alles geben was Du hast.

Sei Dir also bewusst, dass ein knallhartes Sissy-Training mit dem gewünschten Ziel der totalen Feminisierung, durch folgendes unterlegt wird:

  • vollständige Entmannung
  • vollständige Keuschheit
  • vollständige Feminierung
  • unerschütterlicher Gehorsam
  • öffentliche Demütigung
  • weibliche Aufgaben
  • ein erfahrenes Lustobjekt zu sein
  • Gewicht verlieren

Wie ich bereits gesagt habe, es erwartet Dich auch eine Menge Arbeit, aber natürlich auch mich. Aber sobald Du in der Sissy-Form bist, von mir natürlich auch direkt dort hin getrieben werden, wirst Du nie wieder die selbe sein.

Solltest Du mir dann doch zu langweilig werden, kann ich Dich aber auch jederzeit zur Seite treten, bis ich denn dann doch wieder Verwendung für Dich habe – oder suche mir einfach eine neue Sissy. Also streng Dich an.

# 1 – Die Entmannung

Die Sissification beginnt damit, das Du Deine Männlichkeit ablegst. Damit Du Deine Sissy-Pflichten erfüllen kannst, die ich von Dir verlangen werde, musst Du beginnen zu Denken wie es eine Dame tun würde und Dich auch genau so verhalten. Du bist kein Mann mehr und es wird auch nie wieder so sein, daher sind eben die entsprechenden Maßnahmen erforderlich.

So haben Frauen nicht viele Haare an ihrem Körper, also wirst Du haarfrei sein. Die Verweiblichung beginnt mit der totalen Entfernung Deiner Haare, das sollte zur Gewohnheit werden, Dich täglich zu rasieren, völlig egal was passiert.

Es ist dabei irrelevant, ob es jemanden auffällt, es hat Dich auch nichts mehr anzugehen. Wichtig ist, dass Du es tust, und all das weitere, was Dir gesagt wird. Und deswegen werde ich als Mistress immer von Dir verlangen einen glatten haarlosen Körper zu haben.

Das alles gilt auch für die Nägel. Sexy Frauen haben immer sehr gepflegte Füße. Und Du als Sissy wirst dem Beispiel folgen. Auf der Arbeit kannst Du die lackierten Füße dann in den Schuhen und Socken verstecken. Während der Sommermonate kann jeder die weiblichen Füße sehen. Um sie entweder zu bewundern – oder sich darüber lustig zu machen. Auch das wird Dich nichts mehr angehen, denn Du wirst Deine Weiblichkeit zur Schau stellen und das hat die größte Bedeutung. Auch wenn es mit Spott und Hohn einhergeht.

Dann soll es so sein. Du wirst es lernen, Dich nach Demütigung zu sehnen und das ist ein guter Anfang.

Deine Fingernägel sind keine Ausnahmen. Du wirst lernen, Dich um Deine Fingernägel zu kümmern, wie jede Frau es denn tun. Dazu gehört Feilen, Polieren, Lackieren. Ja, genau, lackieren. Wenn man hier über die Farbe spricht, wird man vermutlich einen Klarlack wählen – wenn Du entscheiden könntest. Aber das wird doch nicht so viel Aufmerksamkeit mit sich ziehen. Irgendwann wirst Du Deine Nägel in einer schönen Farbe lackieren. Du wirst sicherlich zurückschrecken, aber ich werde Dich daran erinnern, wieso Du Dich denn von mir richten lässt. Und auch auf der Arbeit wird jeder sehen was Du wirklich bist – eine Sissy. Und es könnten sogar Komplimente von den weiblichen Arbeitskolleginnen folgen.

Diese männlichen Augenbrauen gehören auch weg, deshalb wirst Du Dir eine Pinzette kaufen und dann dem Fell zu Leibe rücken, auch wenn die Schönheit mit Schmerzen einhergeht. Bringe Dir selber bei, hoch geschwungene und feminine Brauen zu bekommen. Und ich werde auch von Dir als Sissy verlangen, das Du sie perfekt gezupft hältst.

Der letzte Punkt bedeutet auch das Stechen lassen von Ohrlöchern. Das ist ein absoluter Brainfuck. Heutzutage ist es für jedes Geschlecht ganz normal Ohrringe zu haben. Du als Sissy wirst keine Ausnahme sein. Einfache Stecker sind für den Anfang ausreichend, denn das legt den Grundstein für weibliche Ohrringe.

Das erst einmal als ein paar grundlegende Bereiche Deiner Entmannung.

# 2 – Die sexuelle Verleugnung

Die Idee hinter einem Sissy-Training besteht darin, aus Dir eine fügsame, gehorsame, unterwürfige und vollständig feminisierte Kreatur zu schaffen, die außerdem die Vorliebe der Dienerschaft hat. Auf jede Weise, damit Du eben nützlich bist. Das erfordert eben auch einiges mehr, Dich an diesen Punkt zu bekommen.

Der bevorzugte Weg, um Deinen Eifer sicher zu stellen, besteht darin, dass Du keusch gehalten und sexuell verleugnet wirst. Und damit erotisch stimuliert. Das erreiche ich durch die Verwendung eines Keuschheitsgürtels.

Männer zeigen sich oft von ihrer besten Seite, wenn sie geil sind. Und wenn die Sissy ihre männlichen Organe behalten darf, ist die Idee der Geilhaltung perfekt. Während der längeren sexuellen Verleugnung wird Deine Geilheit nachlassen. Der fortwährende Zustand der erotischen Erregung wird zurück gehen.

Das ist einfach für Dich der perfekte Zustand für eine Sissy, ständig und die ganze Zeit geil zu sein. Das stellt sicher, dass Du Deine devote Haltung beibehältst, die ständige Keuschheit hält Deinen Kopf dort, wo er hingehört. Das wird Deinen Wortschatz auf 2 Worte reduzieren: “Ja, Mistress”.

Ich muss mir für Dich keine Sorgen um überwachte, ruinierte, erniedrigende oder Prostata-Orgasmen machen. Du hast Dich dazu bereit erklärt meine Sissy zu werden und damit hast Du jegliches Recht an männlichen Orgasmen verwirkt. Und das schließt jede sexuelle Erleichterung mit ein, die ein Mann normalerweise hätte. Da Du kein Mann mehr bist, wirst Du auch nie mehr als Mann zum Orgasmus kommen dürfen. Das klingt zwar hart und grausam, aber die sexuelle Verleumdung ist nicht obligatorisch. Du wirst Dich anpassen und daran gewöhnen und Du wirst lernen Deine sexuelle Energie in andere Dinge zu stecken, nämlich mich glücklich zu machen.

Du wirst Dich wöchentlich aus Deinem Käfig befreien können, um Dich haarfrei zu machen. Während dieser Zeit ist Dir natürlich bewusst, das Du nicht einfach an Dir herum spielst. Hältst Du Dich nicht daran, dann wirst Du aus meinen Diensten entlassen und ich glaube nicht, dass das Dein Ziel ist, und Du das riskierst. Nach dem Duschen legst Du den Käfig sofort wieder an. Wenn er sich ungewollt aufrichtet, was natürlich passieren kann, helfen Eiswürfel, die Du direkt auf Deine Clit auflegst und schon schrumpft es alles sehr schnell zusammen.

Und wenn das nicht hilft, gibt es es paar gezielte Schläge auf Deinen Kitzler. Und dann wird er sich schon allein zurück ziehen. Und schon kannst Du wieder in den Käfig hinein. Das ist eine unglaublich schmerzhafte Erfahrung für Dich, so dass der harte Kitzler sofort wieder schlaff wird.

Es wird ungefähr eine Woche dauern, bis Du Dich an das Tragen gewöhnst und ihn nur zur wöchentlichen Rasur entfernen dürfen. Und irgendwann wirst Du vergessen haben, dass Du einst einen funktionsfähigen Schwanz hattest.

Ab dann habe ich Deine Sissyclit mehr oder weniger unter Kontrolle, ist es an der Zeit Dir beizubringen, wie Du meine Lebensqualität verbesserst. Dafür wirst Du einiges lernen müssen.

# 3 – Deine Sissy-Maid-Pflichten

Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, bei dem Du bereit bist, Deine Belohnungen für Deine ersten Schritte zu ernten, damit Du lernst, wie Du noch eine bessere Sissy werden kannst. Du bist ja nun schon langsam zu mehr vorbereitet.

Du bist eine Sissy-Maid geworden. Deshalb folgt eine kleine Liste von Aufgaben, die Du ab jetzt natürlich durchzuführen hast.

  • das ganze Haus putzen
  • Lebensmittel einkaufen
  • Mahlzeiten zubereiten
  • Wäsche waschen und bügeln
  • Dessous von Hand waschen
  • Rechnungen bezahlen
  • Nägel lackieren
  • Männer verführen
  • Verehrung der Mistress
  • Auflecken von Ficküberresten
  • Arbeit an Haus, Hof und Garten

Idealerweise bist Du ab dann schon eine Vollzeit-Sissy, die sich tagein tagaus um alles kümmert. Oder aber Du hast sonst keine Freizeitaktivitäten mehr. Dein Gehalt wird beispielsweise dafür verwendet, dass Du Deiner Mistress Freude bereitest.

Es ist so erstaunlich, was Du als trainierte Sissy alles erreichen kannst, denn Dein Leben wird sich darum drehen, eben das Deiner Mistress zu verbessern.

Übrigens, wenn Du Deinen Job aufgibst und eine Vollzeit-Sissy wirst, kannst Du auch ganz wunderbar Geld verdienen, indem Du als Dienstmädchen oder gar als Sexsklavin angestellt wird. Eine Sissy sollte so oder so für ihre Existenz bezahlen müssen.

# 4 – Die Feminisierung

Der Fokus sollte nun darauf liegen, Dich weiter zu feminisieren. Die Erinnerung, das Du jemals ein Mann warst, sollte in die hintersten Gegenden Deines Kopfes verbannt werden.

Du solltest sexy, aber auch hübsch sein. Das bedeutet jeden Tag Make-Up auftragen und das ohne Ausnahme. Unter der Woche bei der täglichen Arbeit ein Tages-Make-Up, am Wochenende ein sehr starkes Make-Up.

Fünf Tage die Woche solltest Du Dich mit Tutorials auf YouTube zum Thema korrektem Schminken beschäftigen, denn nach einem Jahr sind so Deine Make-Up-Fähigkeiten tadellos. Es soll doch nicht in der Öffentlichkeit peinlich werden, oder?

Eine Sissy sollte schlank sein. So kann der Kleiderschrank wachsen und macht Dich auch als Sexspielzeug begehrenswerter. Ein Sportprogramm sollte an oberster Stelle stehen, dazu sage ich sicher zu späterer Zeit noch einmal mehr. Dein Körper gehört begehrenswert geformt.

Du solltest aussehen wie eine Frau, Dich wie eine verhalten, funktionieren und aussehen. Es fehlt nur noch eine weibliche Stimme. Auch hierzu wirst Du sicherlich als bald noch mehr in Erfahrung bringen dürfen bei mir, also solltest Du unbedingt mein Sissy-Imperium weiter verfolgen. Jeden Tag findet ein Stimmfeminisierungtraining statt und das wirkt auch Wunder für Dein Selbstvertrauen. Und nimmt den restlichen verbleibenden Teil Deiner Männlichkeit.

# 5 – Sissy Sexualerziehung

Es wird nicht leicht sein, Dich in eine perfekte hörige, unterwürfige und fügsame kleine Sissy zu verwandeln. Also ist es an der Zeit, Dich zu einem perfekten Sissy-Sexspielzeug zu formen.

Du musst also für sexuelle Empfängnis ausgebildet werden. Das beginnt mit dem Analtraining, so ist doch ein Dildo sofort auch sinnvoll. Nicht zu klein und auch nicht zu groß, denn es soll ja nicht am Anfang direkt weh tun. So dehnst Du die Sissy-Muschi nach und nach mit 10-20 Minuten Training täglich. Du wirst dann auch durch die Spitze des Dildo an Deiner Prostata spüren, wie es Dir sexuelles Vergnügen bereitet. Mit dem Ziel des Sissygasm. Das wird auch Deine Vorliebe für diese Art der Penetration fördern. Und das viel mehr als es die männlichen Gelüste je hätten tun können.

Natürlich sollte jede Sissy auch lernen, wie sie gut Schwänze lutschen kann. Du wirst Dich auch sehnen danach. Gleichgültigkeit oder das Dich Schwänze abstoßen wird der Vergangenheit angehören, so wirst Du es lernen müssen, oder zumindest fähig sein, Schwänze zu lutschen – und dann natürlich auch noch zu schlucken. Knie Dich einfach vor den Dildo und übe, auch den Würgereflex zu überwinden.

Du wirst lernen, Deinen exquisiten Sissy-Sex dem täglichen oberflächlichen und schnell endenden Orgasmus eines Mannes vorzuziehen.

# 6 – Sissy-Emasculation

Es ist Zeit, Dich noch weiter zu Entmannen und dann Deinen Weg als Sexpuppe voranzutreiben.

Dauerhafte Haarentfernung

Vom Kopf abwärts gehört jede Sissy von allen unerwünschten Haaren befreit. Dafür gibt es spezielle Laserbehandlungen, die sehr schnell das gewünschte Ergebnis bringen. Wenn es sich finanziell etwas schwerer anfühlt, kann man die zuvor neu dazu gewonnene Schwanzgeilheit für einen wunderbaren Zweitjob nutzen.

Feminisierende Hormontheraphie

Deine Haut wird durch eine feminisierende Hormontheraphie weicher, Deine Gesichtszüge femininer. Deine Fettreserven werden auf Hüfte, Oberschenkel und Po verteilt was eine weibliche Figur machen lässt. Außerdem werden Dir Brüste wachsen. Ein schönes paar Titten, was Deine Weiblichkeit für immer festigen wird.

Ja, die Einnahme von feminisierenden Hormonen ist ein großer Schritt, aber eine obligatorische, wenn es darum geht, dass Du eine richtige Sissy wirst.

Feminisierende Gesichtschirurgie

Die Hormone sorgen schon dafür, dass Dein Gesicht sich verändert, aber bestimmte Merkmale des männlichen Gesichts besitzen einfach nicht die Struktur, das Hormone das schaffen.

Dafür gibt es aber zum Glück die feminisierende Gesichtschirurgie, die dabei hilft. Natürlich ist das sehr teuer, aber wenn es Dein innigster Wunsch ist, ist dieser Teil ein wichtiger Schritt im Sissyfication-Prozess.

# 7 – Öffentliche Demütigung

Ein psychologischer Schub ist für jede Sissy wichtig. So ist es wichtig, dass Du Dich an folgende Grundsätze erinnerst…

… nur eine gedemütigte Sissy ist eine glückliche Sissy.

In einem Nagelstudio kannst Du Dich ganz wunderbar demütigen, denn das ist vor allem die ersten Male eine demütigende Erfahrungen.

Kaufe Deine Damenwäsche in einem richtigen Geschäft, bei der Du auch mit der Verkäuferin redest, statt das Du sie online kaufst.

Das klappt auch ganz wunderbar mit Make-Up, welches Du in einer Kosmetiktheke in einem Kaufhaus kaufst.

Auf einer Party kannst Du ganz wunderbar als Partydienerin oder Sexsklavin auftreten, Getränke und Snacks servieren oder Dich sogar auf die Knie begeben und die Gäste auf andere Art und Weise beglücken.

Abschließend…

Ja, Dich als Sissy zu trainieren ist teuer, herausfordernd, mühsam. Dennoch wirst Du Deinen Lebensinhalt finden, wenn das Sissy-Training abgeschlossen ist und ein wirklich ungewöhnliches Leben führen.

Und wenn Du noch tiefer gehen möchtest, lege ich Dir ans Herz, meinem Sissy-Club beizutreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.