Sklaven

Es gibt ganz ohne Frage ganz unterschiedliche Männer, die den Fetisch und die Neigung zur Feminisierung leben und erleben. Und es ist auch ein ganz wichtiger Aspekt, wie viel Lust und Hingabe dabei ist, das Thema wirklich konsequent zu erleben.

messfile_8c41ab491f305ad0576dedf958f952ba

Man kann nur zu Hause in seinen eigenen 4 Wänden spielen oder aber in kleinen Schritten auch einmal vor die Tür gehen. Irgendwie ist auch mein persönliches Ziel immer, den Mann so zu formen und so aussehen zu lassen, das niemand erkennt, was wirklich hinter der Fassade steckt – nämlich ein Mann. Bis das aber soweit ist, durchläuft man so viele Schritte und so viele Bereiche, so dass ein Ziel nicht von Heut auf Morgen erreicht werden kann.

So kann man links sehen, bei meinem Schwanzmädchen Mary Sue, das kaum einer merken würde, das es sich hier um einen Mann handelt.

Allerdings sollte auch “sie” trainiert und bereit für die Lust der Herrin sein. So zum Beispiel gehört es zu den Aufgaben eines jeden Sklaven in dem Bereich, die oralen und analen Fähigkeiten auszubauen, zu trainieren und zu perfektionieren. Qualität sowie natürlich auch Quantität, sprich das Volumen, was Mund und Anus aufnehmen können, sind dabei extrem wichtig. Gerade für ein Schwanzmädchen gehört es dazu, diese Felder perfekt zu beherrschen und die Freier zufrieden zu stellen.

Übrigens: Für mich persönlich ist es egal, ob “sie” diese Rolle als reines Kopfkino lebt oder später alles wirklich erleben möchte. Beide Wege sind offen und ich zwinge niemanden zu Handlungen, die für ihn oder wohl eher “sie” absolut Tabu sind. Allerdings kann und werde ich ein Tabu zu analen Spielen eher nicht dulden können *fg* Es muss einfach eine Waage gebildet werden zu den Bereichen, die ihm als auch mir absolute Lust bescheren und natürlich auch diesen, die uns beiden einfach nur einen Schritt zu weit gehen. Und ich reiße auch niemanden den Kopf ab oder bediene mich an irgendwelchen seltsamen Methoden, die auf Dauer beide Partner einfach nur unglücklich machen sollten.

Weitere wichtige Bereiche für einen Sklaven im Bereich Feminisierung:

  • Anal- sowie Oral begehbar.
  • Keuschhaltung.
  • Das tragen und nutzen (!) von hohen Schuhen.
  • Kleidung.
  • Make Up.
  • Haare.
  • Nägel.

Alles wird trainiert, so zum Beispiel ist es nicht notwendig sofort extrem hohe Mörder High Heels zu tragen oder sich einen Strap-On von 28cm Länge hineinzuschieben – und das sind auch beim besten Willen keine Forderungen von mir. Im Gegenteil. Der Weg ist das Ziel. “Sie” an meine Hand zu nehmen und an jeder Kleinigkeit zu pfeilen und weiter und weiter zu gehen.

14 Gedanken zu „Sklaven“

  1. Hallo meine herrin
    Ich habe ihre ganze seite von a nach z durchgelese u d das was sie s hreiben trift bei mir zu 100% zu.
    Ich wärde auch gerne ihr schwanzmädchen sein und für sie anschaffen gehen.
    Ich möchte auch in meine gumyrosette oder in mein arsch gefickt werden. Oder einen blowjob verteile und dabei wie eine hure aussehen und auch wie eine behandelt werden.
    Mrine herrin falls sie noch ein schwanzmädchen suchen dan schreiben sie mir bitte unter
    der97@gmx.ch
    Oder auch per whatsapp an 0041789738483
    Gruss ihre hoffentlich zukünftige hure

  2. guten Tag Herrin,

    bitte entschuldigen Sie meine Frage, bilden Sie auch echte Hardcore-Rubberisten aus ?
    ich bin ein dem Gummi total verfallener Zögling, suche schon sehr lange nach einer Dame die mich zu Ihrem Rubbersissybaby erzieht – Tagsüber blas- und analgeile Rubbersissy mit Gummititten, in High Heels und Fesseln – Nachts Gummibaby total fixiert in dickem mehrlagigen Gummi und Windeln, permanent gestopft mit dicken Dildos und Plugs – und das alles 24/7 !
    um so mehr Gummi und Fesseln, um so williger und höriger werde ich der Herrin gegenüber … ich bin bereit zur Selbstaufgabe !
    können Sie so etwas realisieren ? hätten Sie überhaupt Interesse daran so etwas zu realisieren ?
    was kostet so etwas bzw. bestände die Möglichkeit es durch das Anschaffen für Sie zu finanzieren ?

    demütige Grüße,
    Ihr RubberBoy

  3. Hallo,verehrte Herrinnen.Ich bin eine sissy seit ich das erste mal Pumps anprobierte und damit lief.Erst jetzt hab ich den Mut gefasst und mir schwarze Strümpfe,Strapse einen Ministring und kniehohe,geschnürte,rote Lackstiefel mit 4,5cm Plateau u 15cm Heels gekauft und kann elegant und sexy damit laufen.Ich werde das Outfit vervollständigen mit einem schwarzen Lackminirock,fingerlosen armlangen Lackhandschuhen und einem schönen Korsett.Ich lerne eine gute Sissy zu sein und penetriere meine Sissyfotze mit einem Dildo,meine Sissyclit bleibt dabei winzig.Ab und zu squirte ich und schlucke meine eigene “Sissymilch” um mich daran zu gewöhnen.Ich denke und hoffe dass ich auf einem guten Weg bin eine gehorsame Sissy zu werden.In tiefer Demut und Unterwürfigkeit mit einem Stiefelkuss bin ich…Sissy Lucy.

  4. Hallo,verehrte Herrinen.Ich bin erst seit kurzem dabei mich zu feminisieren und eine Sissy zu werden.Deswegen habe ich mir schwarze Strümpfe,Strapse und Ministring (alles in schwarz)gekauft.Dazu noch kniehohe,geschnürte,rote Lackstiefel(15cm Heel und 4,5cm Plateau).Ich kann bereits sexy und elegant mit meinen Stiefeln laufen und fühle mich in dem Outfit schon sehr weiblich und ausgesprochen wohl.Komplettieren werde ich mein Outfit mit einem schwarzen Lackminirock und schwarzen,armlangen,fingerlosen Handschuhen und einem Korsett.Ich lerne mich weiblich zu verhalten,penetriere meine Sissyfotze mit einem Dildo während meine Sissyclit winzig bleibt.Keusch zu sein fällt manchmal noch etwas schwer aber wenn ich meine Sissyclit reibe (natürlich ein ruinierter Sissygasmus),schlucke ich auch brav meine Sissymilch um mich daran zu gewöhnen wie es sich für eine gute Sissy gehört.Ich denke dass ich auf einem guten Weg bin und werde mir weiter grosse Mühe geben ein Sissyleben zu führen.Mit demütigen,unterwürfigen Grüssen und einem Stefelkuss bin ich…Sissy Lucy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.