Die Lust für die Herrin anschaffen zu gehen

Januar 21, 2016 Stories

Wie gross ist die Lust für Deine Herrin auf den Strich zu gehen? Unbändig, nicht wahr? Ich kenne das Gefühl – also nicht, für eine dominante Frau auf den Strich zu gehen. Ich denke, das sollte klar sein. Sondern einen devoten Mann zu einer Frau zu formen, ihr alles beizubringen und dann als Perfektion ihr ein wunderbares Leben als Schwanzmädchen zu bereiten.

Schwänze blasen, den kleinen Hintern für willige Böcke hinzuhalten und das Fremdsperma kräftig zu schlucken. Und das ohne Wenn und Aber, ohne zu Murren, ohne zu Zicken, einfach es zu tun, weil die Herrin es gerne so hätte.

Dieses Weg sind schon einige meiner Sissys gegangen, in der Rangliste aufgestiegen und dann ein perfektes Schwanzmädchen geworden. Die Kohle liefern sie schön artig bei mir ab. Wie sie sich wohl fühlen, wenn sie erstmalig einen echten Schwanz in ihrem Mund spüren dürfen? Wenn sie erstmalig Sperma eines fremden Mannes schlucken, und nicht ihr eigenes? Fragen, die ich mir oft stelle, aber die Antwort genau kenne.

Sie lieben es diese Wünsche für mich zu erfüllen. Sie lieben die Demütigung, dass sie mir und nur mir vollständig und mit Haut und Haaren ausgeliefert sind. Dass sie, egal was für ein Schwanz auch kommen mag, den Kunden stets zufrieden stellen müssen.


Als ich das erste Mal IHM gegenübergetreten bin, war ich gekleidet, wie es sich für eine Sissy gehört. Nein, keine Sissy, ein Schwanzmädchen. Das Schwanzmädchen meiner dominanten Herrin Lady Julina. Sie hat mich zu dem geformt, was ich heute bin, eine willenlose, kleine Schwanzsissy, darauf trainiert und ausgebildet jeden einzelnen Schwanz zu beglücken, egal, wie unangenehm er auch sein würde. Ich würde lernen, wie es ist, eben IHN zu verwöhnen, denn das ist meine Bestimmung. **

Ich trug mein wunderschönes schwarzes knappes Lackkleidchen, dazu ein paar schwarze glänzende Pantyhosen und schwarze Pumps, darunter natürlich einen Slip Ouvert, um jederzeit begehbar zu sein, für IHN. Meine langen schwarzen Haare passten zum Outfit, genau wie das verruchte Make-Up und meine roten Lippen. Um meine Eierstöcke, die einst mal Hoden hießen, trug ich ein Glöckchen, so würden mich die Freier erkennen, sagte mir meine Mistress. Dazu eine Kitzlerschelle, denn ich war nur für die Lust der Freier da. **

Als ER kam, war ich einfach nur geil und ich spürte, wie mein Kitzler anschwellte. Er stand vor mir. Ein Bull. Ein Bär von einem Mann und ich konnte seinen Riemen bereits durch seine Jeanshose erblicken, sehen und der Drang ihn auszupacken, ihn zu spüren, seinen Saft zu kosten, ich wollte nichts mehr als das. ER überreichte mir einen Umschlag, die ich natürlich direkt so meiner Domina geben würde und unverzüglich packte ich seinen Schwanz aus, um ihn voll Genuss zu Lutschen. Tiefer, härter, fester, ich wollte ihn in meinem Rachen spüren, ich wollte die Lusttropfen aufnehmen, ich wollte seinen Sack entleeren. Bis mir die Tränen übers Gesicht liefen und ich unkontrolliert begann zu sabbern. **

Dieses Leben, als Schwanzzofe der Herrin, war das Einzige, was ich mir je wünschte. **


Für viele ist dieser Gedanke aber auch nur Fantasie, das ist auch nicht unbedingt schlimm. Man kann auch genau das erleben ohne echte Schwänze zu sich einzuladen. Macht man es aber, wird man die absolute Erfüllung erleben und genießen dürfen. Und man wird sich darüber bewusst, wessen Eigentum man eigentlich ist.

Nichtsdestotrotz ist es eine Ehre sich so zu Beginn der Ausbildung ablichten zu dürfen und ein Halsband mit Stolz zu tragen. EIGENTUM zu sein, das ist die Bestimmung eines jeden devoten Sklaven, der diesen Weg einschlägt. Garantiert.

Du willst das auch erleben? Dann werde vorstellig bei mir!

10 Kommentare

  1. Sissx sagt:

    In welchem bundesland wäre das?
    Ich hätte interesse

  2. Spermaluder sagt:

    es würde mich SEHR reizen für die Herrin anschaffen zu gehen, am liebsten als Gangbangluder einer ganzen Gruppe ausgeliefert zu werden… allerdings ist München 3h von mir entfernt… bei der Entfernung daher schwer zu realisieren…

  3. wolfgang sagt:

    eine derartige Sissyausbildung habe ich mir schon immer gewünscht, leider nie Realität werden lassen….

  4. Sascha sagt:

    Ich würde sehr gerne für Sie anschaffen gehen und mich von Ihnen zu Ihrer willenlosen schwanzmädchen ausbilden lassen.

Kommentare sind geschlossen.

Tritt unserer Community bei: